DurakOnline
russisches Kartenspiel

Strategie bei Durak

Auswahl der Gewinnstrategie hängt von planbarer Anzahl der Partien (d.h. von allgemeinen Zeitdauer des Spiels) und gründet sich meistens auf Psychologie. Im Vergleich zu Kriegshandlungen sind die Partien nicht zusammengebunden, so geht es hier nicht um Taktik, sondern um Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie.

Psychologische Faktoren sind von großen Bedeutung nur für Meister ziemlich hohes Spielniveaus, so werden wir von ihnen in der Abteilung über professionelles Spiel reden. Und jetzt wollen wir beachten, was muss man machen, um Trefferabstand zu seinem Nutzen wiederherzustellen.

Wahrscheinlichkeitstheorie oder wie kann man Zufälligkeiten bekämpfen

Ein der Kapitel des Buches von Alexander Sinowjew „Gähnende Höhen“ ist dem Vorteil von theoretischen Kenntnissen gewidmet, da zeigt der Autor, wie kann die Wahrscheinlichkeitstheorie zur bestimmten Zielerreichung beitragen. Verständnis der Grundlagen dieser Theorie macht Karten der Gegner zu “einem offenen Buch”.

Statistische Berechnung wird in diesem Fall folgendes: es gibt ein Deck aus 36 Karten, neun sind davon Trümpfe. Ein Drittel des Decks (12 Karten) wird bei erster Austeilung herausgelegt. Einer der Trümpfe wird nachträglich geöffnet, also nach der Statistik haben beide Spieler im Durchschnitt drei Trumpfkarten, und fünf Trumpfkarten bleiben noch im Talon. Da der Spieler ein oder zwei Trümpfe auf der Hand hat, sind ihm zwei oder drei von ihnen schon bekannt.

Schon auf Grund dieser Angaben kann man einen Spielplan aufstellen, der später korrigiert werden wird. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jedes Mal, wenn Sie Karten des Gegners ohne Widerstand nehmen, wird die Wahrscheinlichkeit der Einnahme der Einnahme eines Trumpfs vom Talon um 43-44% verkleinert. Laut der elementaren Berechnung ist jede vierte (oder fünfte) Karte von 23 im Talon bleibenden Karten ein Trumpf. Also, wenn die Gegner Karten vom Talon gleichzeitig nehmen, haben sie gleiche Chancen (21,8%) und wenn einer der Spieler Karten nicht nimmt, steigen Chancen seines Gegners. Außerdem muss der erste Spieler die genommenen Karten rechtzeitig loswerden.

Diese Berechnungen zeigen, dass nur jener Spieler eine passive Taktik wählen kann, wer ursprünglich einen sehr großen Vorzug hat.

Zuruck



 
Durak Mythen und Fakten

Kartenspiel "Durak", das als Dummkopf bezeichnet wird, entstand im XIX Jahrhundert in Russland. Die Aristokratie hat dieses Spiel nicht anerkannt, trotzdem ist dieses Spiel eine große Popularitat bei den einfachen Menschen gewonnen. Heutzutage ist Durak ein der beliebtesten Kartenspiele weltweit.

Bleiben Sie informiert:

Facebook    Twitter

© 2013 - 2014 www.durakonline.de «Webseite uber Kartenspiel Durak»
Hier findet man eine detaillierte Beschreibung der Spielregeln aller Durak-Varianten. Derjenige, der sich für dieses Spiel interessiert, findet auf dieser Seite eine ausfuhrliche Information zur Strategie, Tipps und News.